Heimat. Ein Perspektivwechsel

Deine Stadt durch meine Augen

Reisen ist Abenteuer und Tatendrang, zu Hause warten Job und Alltag? Tabitha vom wunderbaren find some beautiful places-Blog ist Expertin, was das Reisen angeht und fragt sich, ob zu Hause vielleicht manchmal der Blick fehlt: für das Schöne, Besondere, Verrückte und Zauberhafte. Ihr Blog hat nicht nur absolutes Fernweh in mir ausgelöst, nein, sie hat mir und fünf weiteren Bloggern sieben spannende Fragen zu ihrer und meiner (Wahl-)Heimat Hannover gestellt. Gar nicht so einfach.

An welche Stellen würdest du einen Gast aus dem Ausland zuerst führen und warum?

Puh, zuerst zum Klassiker: Das neue Rathaus. Weil es imposant und wunderschön ist. Weil der Weg nach oben im Bogenaufzug ein bisschen aufregend ist. Weil Hannover von oben grün, grün, grün und einfach der Hammer ist.

Welche Plätze in und um Hannover kannst du einem Naturliebhaber empfehlen?

Den Tiergarten! Es gibt kaum einen schöneren Ort für einen ausgedehnten Spaziergang. In dem riesigen Park laufen Rehe und andere Tiere ganz frei herum. Und das ohne Eintritt! Gerade jetzt im Herbst lohnt sich ein Ausflug, der Tiergarten ist ja sogar mit der Straßenbahn super zu erreichen. Ansonsten natürlich die Klassiker: Eilenriede und Spazieren an der Ihme, vorbei am alten Conti-Gelände bis nach Limmer.

(Stadt-)Liebe geht durch den Magen: Wo schlägt Dein Gourmet-Herz höher?

Hannover hat kulinarisch viel zu bieten, ich gehe gern auf Restaurant-Reise oder Kneipentour und probiere neue Sachen aus. Natürlich ist das genau meine Frage, denn in erster Linie dreht sich mein Blog ja ums Essen. Daher empfehle ich gern ein paar meiner Blogposts: Geschmäcker aus aller Welt und lauten Trubel findet man auf meiner geliebten Limmerstraße, ansonsten schlägt mein Herz vor allem beim Thema Frühstücken höher.

Welches Deiner Fotos vermittelt Dein Stadtgefühl am Besten?

Der Blick von meinen Balkon. #nofilter

Hannover Linden

Wo zieht es dich am Wochenende hin?

Hier versuche ich es mal mit einer Antwort in Bildern:

Welche Adressen/Feste/Events würdest du Kulturliebhabern empfehlen?

Da denkt man zuerst ans Schauspiel, die Oper, klar. In dem Kontext finde ich das Festival Theaterformen besonders toll. Es findet abwechselnd in Hannover und Braunschweig statt. Nicht nur das Programm ist jedes Mal hervorragend, eigentlich ist es am schönsten, nach einem Stück oder auch einfach so bei einem Drink im Festivalzentrum zu verweilen und den Sommer zu genießen. Ab Herbst dann natürlich ab ins Kino, am liebsten ins Apollo oder das Kino am Raschplatz.

Hat Hannover auch Shopping-Spots (ob nun Kleidung, Lebensmittel oder sonstiges) zu bieten?

Ich mag die kleinen Läden, um Geschenke für liebe Freunde zu besorgen oder das ein oder andere Stehrümchen für mich zu kaufen. Für einen schönen Bummel eignen sich die Boutiquen rund um den Lindener Marktplatz und die Lister Lieblinge rund um die Lister Meile.

Was macht Hannover für Dich lebenswert?

Liebe Menschen, Lieblings-Linden, Fahrradfahren und schnell da sein. Hannoveraner Hochdeutsch, Nordstadt-Flair und grüne Oasen mitten in der Stadt. Kleine Läden, Lister Altbauten und noch ganz viel zu entdecken!

Hier gibt’s die Antworten von den anderen:

7 Antworten auf “Heimat. Ein Perspektivwechsel”

  1. Der Blick von Deinem Balkon ist ja wirklich mega-cool. Vor allem in dieser Farbe! Das Festival Theaterformen hört sich total interessant an.
    Und die Frühstückstipps und den „Gin-Flight“ werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Vielen, vielen Dank!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s